Vinyasa Power Yoga Ausbildung powered by IFAA

In meinem ersten Blogeintrag hast Du bereits erfahren, dass mich meine persönliche Yoga Praxis in den letzten Jahren sehr beeindruckt hat. Die Wirkung meiner regelmäßigen Praxis auf meinen Körper und Geist hat mich dazu bewegt, selbst eine Ausbildung zur Yoga Lehrerin zu beginnen. Allerdings hat es fast 10 Monate gedauert bis ich die für mich passende Ausbildung gefunden habe. In diesem Beitrag erfährst Du warum und für welche Art Ausbildung ich mich entschieden habe.

Anfangs war es super schwierig bei den zahlreichen Anbietern überhaupt zu entscheiden, welche Art der Ausbildung die Richtige für mich ist. Jeder Anbieter bietet etwas anderes an: verschiedene Yogarichtungen, Schwerpunkte auf den Körper oder den Geist, sowie unterschiedliche Stundenanzahlen und Yogaverbände. Es gibt also z.B. 200, 300 oder 500 Stunden Ausbildungen – der Mindeststandard für internationale Lehrerausbildungen sind 200 Kontakt- bzw. Lernstunden.

Ich quälte mich aber noch mit weiteren Frage: wird es eine 4 oder 2-jährige Ausbildung, die 4-wöchige Variante in Indien oder doch eine nicht ganz so lange, aber intensive Wochenend-Ausbildung? Das alles war keine leichte Entscheidung, vor allem in meiner damaligen Situation neben einer Vollzeit Anstellung als IT Projekt Managerin, Nebentätig bei GOSKIING und einer Wochenendbeziehung. Puuh..

Hier musste mehr Raum für etwas neues geschaffen werden. Ich verringerte also meine Arbeitszeit auf eine 3-Tage Woche, so entspannten sich vor allem die Wochenenden. Letztendlich habe ich mir dann Vor-und Nachteile der verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten aufgeschrieben und habe mich, im sukzessiven Ausschlussverfahren, für die Vinyasa Power Yoga Lehrer Ausbildung entschieden. Das hatte verschiedene Gründe: ich wollte mich nicht bis zu vier Jahren an einen Ort binden – aber auch nicht 4 Wochen am Stück etwas erlernen, was man an anderer Stelle in zwei Jahren gelehrt bekommt. Für die Erstausbildung sollte es auch nicht zu philosophisch sein und nicht zu viele verschiedene Yogastile abdecken, denn eines war mir relativ schnell klar: der Vinyasa Yoga Stil beindruckte mich bisher am meisten.

Vinyasa Power Yoga Ausbildung (200 Stunden) durch den Kooperationspartner IFAA

Die Vinyasa Power Yoga Akademie Deutschland gehört seit 2002 schon zu den führenden Ausbildungsschulen im Vinyasa Yoga. Sie bietet bundesweit ein sehr flexibles modulares System an und organisiert die Ausbildung in Kooperation mit der IFAA, der internationalen Fitness Akademie. Flexibel bedeutet in diesem Fall, dass die verschiedenen Module bundesweit angeboten werden. Du kannst dich für eine Region entscheiden oder auch unterschiedliche Orte in Deutschland als Ausbildungsstätte auswählen. Du kannst die Module direkt hintereinander machen oder dir Zeit lassen, sollte es zeitlich einfach nicht anders funktionieren. Und das war neben meiner Vorliebe zu diesem Yoga Stil der ausschlaggebende Punkt, warum ich mich für diese Ausbildung entschieden habe.

Die Ausbildung ist in folgende Module gegliedert: Zuerst besucht Du eine 2-tägigen Vinyasa Power Yoga Basis Workshop. Um die Grundausbildung abzuschließen, benötigst Du die darauf aufbauende Vinyasa Power Yoga Basis Lizenz (4 Tage). Danach folgt die Vinyasa Power Yoga Master Lizenz, welche an 4 Wochenenden zu je 2 Tagen stattfindet. Die Vinyasa Power Yoga Zertifizierung  (10 Tage) bildet den Abschluss der 200 h Ausbildung zur Yogalehrerin. Danach kannst Du dich bei der Yoga Alliance als Yogalehrerin zertifizieren lassen.

Ich werde über jeden Teil einen ausführlichen Blogbeitrag schreiben und dich über den Verlauf meiner Ausbildung zum Yogi auf dem Laufenden halten 🙂

Namasté,

Caro

#Werbung, weil Markennennung!

Nützliche Links: